Während eines Urlaubs in der Karibik müssen Susan und Daniel nach einem Tauchgang, bei dem es richtige Riffhaie zu sehen geben sollte, feststellen, dass ihr Kapitän aus unerfindlichen Gründen das Weite gesucht hat. Nun treibt das Paar völlig allein auf dem weiten Blau des Ozeans. Ohne Landsicht versuchen sich die beiden irgendwie in eine imaginäre Sicherheit zu bringen, denn immerhin leben in den Gewässern auch noch die gefährlichen Haie ...

Regisseur und Drehbuchautor Chris Kentis inszeniert für relativ wenig Geld hier den Albtraum eines jeden Hobbytauchers. Wer vorher schon eine leichte Tauch-Phobie hatte, wird nach Sicht dieses Films jegliche Tauchansätze strickt ablehnen. Zwischen Drama, Horror und Action balanciert der Streifen nicht immer absolut sicher, weiß aber dennoch über die größte Strecke zu fesseln.

Foto: Universum