Wer "Piraten-Jenny und Käpt'n Rotbart" mit Seeräuberliedern von Bettina Göschl und Geschichten von Klaus-Peter Wolf hört und dabei die Augen schließt, schmeckt das Salzwasser auf der Zunge, spürt, wie der Nordseewind die Haare zerzaust und ist mittendrin in der Pulverdampf geschwängerten Luft der Freibeuter und Piraten. Bettina Göschls Stimme hat die ansteckende Magie von geheimnisvollen Goldschätzen und fernen Abenteuern. Maxi Wolf interpretiert die Geschichten ihres Vaters augenzwinkernd. Sie gibt auch den leisen Zwischentönen Raum. Maxi Wolf spielt die zauberhafte Prinzessin Julia, ihr Vater Klaus-Peter Wolf den verblödeten König Päule den Zweiten. Bettina Göschl spielt sich selbst, die Sängerin Bettina. Acht Tage lang wurde auf dem Segelschiff "Astarte" und weiteren Drehorten gefilmt: Mit 20 Seeräubern an Bord, darunter einige von ihnen aus der Klasse 4b der Fichteschule in Bremerhaven und den Seeräubern des Piratenspektakels, stach das Schiff unter gehisster Totenkopfflagge in See, um dem bösen König Päule II. ein Schnippchen zu schlagen, denn er hat Käpt'n Rotbart gefangen genommen. Seine Tochter Piraten-Jenny will ihn nun befreien, und außerdem einen riesigen Goldschatz finden!