Mitte der Siebzigerjahre drehte der hierzulande nur in Cineastenkreisen bekannte französische Regisseur René Allio (1924-1995) in der Normandie das Krimidrama "Ich, Pierre Riviere, der ich meine Mutter, meine Schwester und meinen Bruder getötet habe", das auf einem authentischen Mordfall aus dem 19. Jahrhundert beruhte. Die meisten Rollen wurden von Bauern aus der Region gespielt, Nicolas Philibert hingegen arbeitete seinerzeit erstmals als Regieassistent unter Allio...

30 Jahre später kehrte Allios damaliger Regieassistent Nicolas Philibert ("Sein und Haben") in die Normandie zurück und machte sich auf die Suche nach den Laiendarstellern von damals. Und nach einigen Anstrengungen fand er sie, lässt sie von ihren damaligen Erfahrungen und Eindrücken erzählen, gibt selbst Kommentare ab, zeigt Ausschnitte aus dem Drama und huldigt seinem damaligen Mentor Allio. Für Filminteressierte sicher halbwegs spannend, fragt man sich natürlich schon, wer für diesen Dokumentarfilm ins Kino gehen wird.

Foto: Ventura Film