Der freundliche, aber etwas spießige Carl Verloc ist Geschäftsführer eines kleinen Kinos im London der Vorkriegszeit. Mit seiner jungen Frau Sylvia und deren kleinem Bruder lebt er in beschaulichen Verhältnissen. Was seine Frau nicht weiß: Das Kino dient lediglich zur Tarnung, um mit Terror und Sabotageakten das öffentliche Leben in England zu stören. Doch die Polizei hat bereits Verdacht geschöpft. Als Gemüsehändler getarnt überwacht der Kriminalbeamte Ted Spencer das Kino und kommt auch Sylvia näher. Bei einem von Verloc initiierten Bombenanschlag kommt es schließlich zur Katastrophe ...

Nach dem 1907 erstmals erschienenen Roman "The Secret Agent" von Joseph Conrad drehte Suspense-Meister Alfred Hitchcock dieses packende wie komplexe Werk - einer seiner besten Filme überhaupt. Mit der nahezu perfekt aufspielenden Sylvia Sydney ("Hammett) fand Hitchcock die Ideal-Besetzung für die Rolle einer jungen Frau, die hinter das dunkle Geheimnis ihres Mannes kommt und eine Verzweiflungstat begeht.

Foto: ZDF/Kineos plc/Bernard Knowles