An seinem 60. Geburtstag wird Oberstaatsanwalt Eberhard Schwarz während der Feierlichkeiten erschossen. Sein Ziehsohn, Staatsanwalt Thomas Kopper - einst als Polizist in Frankfurt am Main auf Verbrecherjagd -, will den Täter dingfest machen. Deshalb beschließt er, auf eigene Faust zu ermitteln.. Als der Todesschütze gefaßt wird, stellt sich schnell heraus, daß der Täter ein Auftragskiller war. Bei seiner Suche nach dem Auftraggeber stößt Kopper auf Heinz Baranowski, Pate im ostdeutschen Rotlichtmilieu...

Mit den drei TV-Movies der "Sardsch"-Reihe schuf Produzent Martin Hofmann aufwendige, spannende und actionreiche TV- Unterhaltung. Dem Hauptcharakter - Thomas Kopper - wurde ein richtige Biografie verpaßt: Geboren 1959 in Frankfurt, seit dem 11. Lebensjahr Vollwaise. 1976 tritt er in den Polizeidienst. Von 1979 - 1982 Streifendienst in Frankfurt. 1983 geht er zum SEK. 1985 wird er sogar Einsatzleiter eines Sonderkommandos. 1986 holt er sein Abitur an der Abendschule nach und beginnt noch im gleichen Jahr ein Jurastudium an der Universität von Frankfurt. 1991 absolviert er sein Referendariat. Seit 1994 ist er Staatsanwalt.