Die international gefeierte Sängerin Ella Herbst stürzt von einem Tag auf den anderen aus dem Olymp der Opernwelt, als sie ihrem kranken Vater Karl zu Hilfe eilt und dafür eine Vorstellung in der Kölner Oper abbricht. Kurz darauf steht sie nahezu mittellos da. Sie übernimmt einen Gefangenen-Chor ...

Regisseurin Katinka Feistl ("Siehst du mich?”, "Krieg der Frauen") inszenierte den Fall einer Diva nach Motiven des gleichnamigen Romans von Hera Lind. Wie bereits in ihren anderen Büchern ließ Lind auch in "Schleuderprogramm" eigene Lebenserfahrungen einfließen, denn die aus Bielefeld stammende Autorin schloss die Kölner Musikhochschule ab und war danach eine Zeitlang professionelle Opernsängerin. Trotz vieler Klischees und einer Frier, die den Gesang schlecht imitiert, hat die Geschichte um die Höhen und Tiefen im Leben einer Opersängerin ein paar gute Momente.



Foto: ZDF/Christiane Pausch