Als ihr Vater ins Krankenhaus kommt, nimmt die 35-jährige Maria ihre Mutter in ihrer Wohnung auf, damit diese ihren Mann besser besuchen kann. Die Mutter entdeckt bald, dass Maria vom Alkohol abhängig ist. Was sie nicht weiß: Maria hat sich mit einem üblen Macho eingelassen und ist schwanger. Derweil Maria immer verbitterter wird, schließt die Mutter Bekannschaft mit einem alleinstehenden älteren Herrn...

Der spanische Regisseur Benito Zambrano drehte das packende Porträt einer vereinsamten, verbitterten Frau und deren stillen Mutter. Dank der brillanten Darsteller, der Realitätsnähe der Bilder und der hervorragenden Kamera ist dies sicherlich ein Ausnahmefilm. Schade nur, dass der Verleih das Werk nur mit Untertiteln ins Kino bringt. Da wird er leider kaum eine Chance haben.

Foto: Kinowelt