Motown Records wird als Wiege des Funk und Soul bezeichnet. Künstler wie Stevie Wonder, The Temptations The Supremes oder Marvin Gaye waren hier unter Vertrag. Mit Interviews, Archivmaterial und Lebensläufen von Musikern, die an den legendären Alben des Labels beteiligt waren, geht diese Dokumentation auf Spurensuche.

Wer sich für derlei Musik interessiert, erfährt in diesem mehrfach ausgezeichneten bunten Mix von Paul Justman sicherlich interessante wie spannende Interna. So etwa die Geschichte des James Jamerson, der legendäre Bassist der Funk Brothers. Als Motown 1983 ihr 25-jähriges Bestehen feierte, musste sich der langjährige Studiomusiker selbst eine Eintrittskarte kaufen, um an der Live-Übertragung der Jubiläumsgala teilzunehmen. Niemand hatte ihn eingeladen. Gespickt ist diese Hommage mit exklusivem Interviewmaterial, Archivfotos, Spielszenen, Erinnerungen und natürlich jede Menge mitreißender Musik.

Foto: Arsenal (Central)