Wieder einmal rast Raumschiff Enterprise durch die unendlichen Weiten des Alls, um die letzten offenen Fragen zu beantworten. Die Crew um Captain Kirk soll Geiseln auf dem Stern Nimbus III befreien, die von einem verrückten Vulkanier entführt wurden ...

25 Erdenjahre nachdem die Enterprice aufbrach, um im Auftrag von NBC das All zu erforschen, entstand 1989 der fünfte Kinofilm um die Stars der gleichnamigen Serie. Die inzwischen zum Kult gewordene Besatzung ist physisch zwar in die Jahre gekommen, aber immer noch aktiv. Nachdem Mr. Spock im dritten und vierten Teil Regie geführt hatte, übernahm William Shatner das Kommando, der auch am Drehbuch mitarbeitete. Allerdings droht die Enterprise hier ins Schwarze Loch der Lächerlichkeit zu stürzen, denn "Star trek V" gewann gleich drei der gefürchteten Razzie-Awards: Shatner wurde als schlechtester Regisseur und schlechtester Darsteller driekt zweifach "ausgezeichnet", nur einen Razzie-Award erhielt Kameramann Harve Bennett.

Foto: Paramount