James Lance Bass

Lesermeinung
Biografie
Er ist ein gefeiertes Pop-Idol, ein vielversprechender Schauspieler, ein erfolgreicher Musik- und Filmproduzent: James Lance Bass. Leistungen, die unter normalen Umständen gleich mehrere Leben füllen könnten hat Bass im Zeitraffer auf seinem Erfolgkonto verbucht.

Ein aufregendes Leben, dessen Wurzeln an einem ziemlich langweiligen Fleckchen liegen In Clinton, Mississippi. In dieser verschlafenen Kleinstadt im Herzen der USA verbrachte Bass seine Jugend und legte die ersten Grundsteine für sein späteres Schaffen.

Schon vier Jahre nach seiner Geburt hallte wildes Piano-Geklimper und nicht minder lauter Gesang durch das Haus der Bass Familie. Früh begann der kleine Lance, sich auf musikalischem Wege Ausdruck zu verleihen - ganz zum damaligen Leidwesen von Eltern und Schwester.

Doch die Kleinstadt und das idyllische Familienleben sollten sich positiv auf seine Charakterbildung auswirken: "Jeder kennt Jeden," sagt Bass später, "ich wurde in einem wirklich kleinen Städtchen in Süd-Mississippi geboren, wo du deine Haustüre nicht immer verschlossen halten und dir Sorgen über Mord und solche Dinge machen musst. Als Kind war ich sehr behütet. Ich hatte vor nichts Angst."

Diese offene, unverkrampfte Einstellung gepaart mit der sich großartig entwickelnden Stimme sorgte schon früh für ein Arrangement bei dem angesehenen Chor der Mississippi Show Stoppers. Mit dieser Talentschmiede für künftige Gesangskünstler tourte Lance durch das Land und sang eines Tages auch vor den jungen Sängern und TV-Stars Justin Timberlake und Joshua "JC" Chasez.

Für die Gründung der Boygroup *NSYNC fehlte es den beiden noch an einer Bass-Stimme und Lance schien genau richtig für diese Aufgabe. Vorerst war allerdings harte Überredungsarbeit zu leisten: Lance war gerade auf der Universität von Nebraska angenommen worden und freute sich sehr auf ein naturwissenschaftliches Studium.

Zuletzt siegte dann aber doch die Aussicht, als Sänger ganz wie sein großes Idol Garth Brooks Menschen in aller Welt unterhalten, bewegen und vielleicht sogar ein wenig verändern zu können. Der Rest ist Popgeschichte... Kometenhaft platzte *NSYNC ins musikalische Firmament und ist dort seither nicht mehr wegzudenken. Der immense Erfolg der Band ermöglicht es Bass mittlerweile, auch anderen Leidenschaften zu frönen. So gründete er 2000 sein eigenes Musiklabel "Free Lance Entertainment", mit dem er sich besonders der Suche nach neuen Talenten in den Bereichen Country und Pop verschrieben hat.

Eine seiner ersten Entdeckungen war die Countrysängerin Meredith Edwards, die auf der weltweiten *NSYNC-Tour 2000 auch im Vorprogramm auftrat. Neben der Musik hat es dem jungen Künstler besonders das Filmgeschäft angetan: Mit ersten Rollen in TV-Serien wie "Sabrina", "Clueless" und "7th Heaven" verdiente sich Bass eine ersten cineastischen Sporen und fand Gefallen...

So großen Gefallen, dass er 2001 sogar eine eigene Produktionsfirma unter dem Namen "A Happy Place" gründete. Mit ihr produzierte er schließlich auch "On the Line" und ist hier nicht nur als ausführender Produzent tätig sondern auch gleich in seiner ersten Hauptrolle zu bewundern.

Filme mit James Lance Bass

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Wurde als "Kommissarin Lund" auch in Deutschland
bekannt: Sofie Gråbøl
Sofie Gråbøl
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Schauspieler Chris Evans.
Chris Evans
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung