1. Zum Film
  2. Im TV-Programm
  • Film

    Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett


    Konsul Keyser (Heinz Erhardt, r.) belauscht mal wieder alle
    ¿T?

    Komödie, Österreich 1962, Regie: Franz Antel, Buch: Johannes Kai und Hugo Wiener, Johannes Kai, Hugo Wiener, Kamera: Hanns Matula, Musik: Johannes Fehring, Produzent: Franz Antel, Carl Szokoll. Mit: Heinz Erhardt, Karin Dor, Harald Juhnke, Ann Smyrner, Peter Vogel, Trude Herr, Gus Backus, Raoul Retzer, Alexander Grill, Bill Ramsey, Hannelore Auer, Edith Hancke, Elisabeth Stiepl, Margot Leonard.

    Konsul Keyser, Fabrikant von Eiernudeln, ist nicht gerade entzückt, als ihn seine Tochter Marion zu einem Campingurlaub auf einer kleinen Insel im Mittelmeer drängt, wo es dann zu manchem Zusammenstoß mit anderen Gästen kommt. Besonders aufregend wird das einfache Leben, als auch noch eine "Räuberbande" die Urlauber überfällt...

    Heinz Erhardt hat in dieser unterhaltsamen Urlaubsgeschichte reichlich Gelegenheit, seine vielen Fans zu amüsieren. Mit von der vergnüglichen Partie sind viele weitere populäre Künstler, so spielen Bill Ramsey - der hier seinen Gassenhauer "Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett" schmettert - und Edith Hancke in einer Rahmenhandlung das glückliche Pärchen Bill und Mimi. Für Regisseur Antel und seinen unvergessenen Hauptdarsteller Heinz Erhard war dies die erste gemeinsame Filmarbeit, später folgten "Die große Kür", "Otto ist auf Frauen scharf" und "Warum hab ich bloß 2 x ja gesagt?".

    Foto: SWR/Degeto


Werbung