1. Zum Film
  2. Im TV-Programm
  • Film

    Die Bluthochzeit

    KinostartDonnerstag, 21. April 2005

    Noch ahnt das Brautpaar nichts vom nahenden Unheil!
    ¿T?

    Drama, Deutschland, Belgien 2005, Regie: Dominique Deruddere, Buch: Jean van Hamme und Dominique Deruddere, Christoph Darnstädt, Hermann Huppen, Kamera: Danny Elsen. Autor: Comic von Jean van Hamme und Hermann. Musik: Klaus Badelt und Wolfram de Marco, Produzent: Erwin Provoost, Marc Conrad, Norbert Preuss, Hilde De Laere und Erwin Provoost. Mit: Armin Rohde, Uwe Ochsenknecht, Josef Heynert, Arne Lenk, Julia Schmidt, Imogen Kogge, Sandra Borgmann, Nand Buyl, Fabian Hinrichs, Lisa Maria Potthoff, Stephan Bissmeier, Michaela Rosen, Gottfried Breitfuss, Stefan Rudolf, Dieter Brandecker, Steffi Kühnert, Matthias Redlhammer, Christian Näthe, Marlon Kittel, Marie-Luise Schramm, Dirk Roofthooft, Nadeshda Brennicke.

    Für das Brautpaar Sophie und Mark hatte alles so schön angefangen. Doch beim Hochzeitsbankett im Hause des von Geldnöten geplagten Kochs Franz Berger legt sich Marks rechthaberischer Vater Hermann schon während der Vorspeise mit dem Hausherrn an. Weil Hermann sich weigert, für das Essen zu zahlen und überstürzt die Lokalität verlässt, nimmt Franz die vergessene Braut und deren Schwiegermutter sozusagen gefangen. Nun eskaliert die angespannte Situation mehr und mehr...

    Was noch recht gelungen beginnt, zerfasert leider mehr und mehr in unsinnigen Handlungsweisen. Da wundert man sich schon, was Filmemacher Dominique Deruddere ("Jeder ist ein Star!") aus der hervorragenden Comic-Vorlage des flämischen Meisters Hermann gemacht hat. Während im Comic die Spirale der Gewalt immer üblere Ausmaße annimmt, steuert der Film auf ein Sinn entleertes Happy End. Was als rabenschwarze Komödie und böse Parodie auf Waffennarren gedacht war, entpuppt sich so schnell als müde Nummer - trotz guter Darsteller.

    Foto: Constantin


Werbung