Imogen Kogge

Imogen Kogge in "Requiem" Vergrößern
Imogen Kogge in "Requiem"
Imogen Kogge
Geboren: 08.02.1957 in Berlin, Deutschland

Imogen Kogge gilt als einer der angesehensten Theaterschauspielerinnen Deutschlands, die jedoch auch im Fernsehen und im Kino zuhause ist. Ihre Ausbildung schloss Kogge an der Hochschule für Künste in Berlin ab und folgte danach sofort den Ruf ans Deutsche Schauspielhaus in Hamburg, wo sie von 1980-1984 engagiert war und unter anderem mit August Fernandes, Christof Nel und Jerôme Savary arbeitete. Danach ging's weiter ans Bochumer Schauspielhaus unter Claus Peymann, bevor sie Luc Bondy 1985 an die Schaubühne am Lehniner Platz holte. Dort blieb Imogen Kogge immerhin bis 1997 Ensemblemitglied.

Erst 1998 beginnt Imogen Kogge auch kontinuierlich im Kino und TV zu spielen, nachdem sie zuvor nur in kleineren Rollen wie etwa in "Der einsame Weg" (1991), "Die Bettkönigin" (1994), "Tatort - Buntes Wasser" (1996) und "Bella Block - Tod eines Mädchens" (1997) zu sehen war. 1998 entsteht Diethard Klantes starkes TV-Drama "Tödliche Schatten" bevor sie Andreas Dresen in seinem abgefahrenen Kinodrama "Nachtgestalten" (1999) besetzt. Danach spielt in Claudia Prietzels TV-Drama "Schande" so gut die Mutter eines missbrauchten Mädchens, dass sie mit dem Sonderpreis der Deutschen Akademie für Darstellende Künste ausgezeichnet wird.

2000 sieht man Imogen Kogge in Ulla Wagners Familiendrama "Anna Wunder", in Nicolai Rohdes Kurzspielfilm "Holz" (2000) und neben Dieter Pfaff - mit dem sie 1998 schon in Politsatire "Totalschaden" spielte - in dem sehenswerten Krimi "Sperling und das Krokodil im Müll". Und schließlich steht sie 2002 erstmals in ihrer Paraderolle als Kommissarin Johanna Herz in der Polizeiruf-110-Episode "Braut in Schwarz" vor der Kamera. Danach geht es Schlag auf Schlag: Mit "Polizeiruf 110 - Die Schlacht" entsteht im gleichen Jahr eine weitere Polizeiruf-Episode, sie spielt in Helmut Christian Görlitz' Krimidrama "Mörderherz" und erneut unter der Regie von Görlitz in dem hervorragenden Psychothriller "Die Geisel". Mit "Polizeiruf 110 - Fremde im Spiegel" drehte Imogen Kogge 2010 ihren letzten Krimi als Ermittlerin Johanna Herz.

Imogen Kogge hat außerdem als Gast-Professorin am Mozarteum Salzburg, der Ernst-Busch-Schule in Berlin und der Universität der Künste in Berlin unterrichtet; in den Niederlanden hat sie an der Nationale Reisopera 2002 (mit Tobias Hoheisel) Händels "Ariodante" und 2004 "Madame Butterfly" inszeniert.

Weitere Filme mit Imogen Kogge: "Polizeiruf 110 - Das Zeichen", "Polizeiruf 110 - Dettmanns weite Welt" (beide 2003), "Die Versuchung", "Polizeiruf 110 - Vergewaltigt", "In einem anderen Leben" (alle 2004), "Polizeiruf 110 - Kleine Frau", "Barfuß", "Die Bluthochzeit", "Requiem" (alle 2005), "Polizeiruf 110 - Gefährliches Vertrauen", "Polizeiruf 110 - Geliebter Mörder" (beide 2007), "Polizeiruf 110 - Verdammte Sehnsucht", "Mein Mann, der Trinker" (beide 2008), "Polizeiruf 110 - Alles Lüge", "Polizeiruf 110 - Falscher Vater" (beide 2009), "Der Uranberg", "Polizeiruf 110 - Fremde im Spiegel" (beide 2010), "Wer wenn nicht wir" (2011), "Russendisko", "Der Heiratsschwindler und seine Frau" (beide 2012).

Foto: X-Verleih

Zur Filmografie von Imogen Kogge
Kommentare
TV-Programm
ARD

ZDF-Morgenmagazin

Report | 05:30 - 09:00 Uhr
ZDF

ZDF-Morgenmagazin

Report | 05:30 - 09:00 Uhr
RTL

Guten Morgen Deutschland

Report | 06:00 - 08:30 Uhr
ProSieben

2 Broke Girls

Serie | 08:20 - 08:45 Uhr
SAT.1

SAT.1-Frühstücksfernsehen

Report | 05:30 - 10:00 Uhr
VOX

Verklag mich doch!

Report | 07:50 - 08:50 Uhr
RTL II

Privatdetektive im Einsatz

Serie | 08:00 - 09:00 Uhr
WDR

Planet Wissen

Gesundheit | 08:20 - 09:20 Uhr
3sat

Eisenbahn-Romantik in Deutschland

Report | 08:10 - 09:40 Uhr
NDR

Sturm der Liebe

Serie | 08:10 - 09:00 Uhr
MDR

Sturm der Liebe

Serie | 08:10 - 08:58 Uhr
HR

In aller Freundschaft

Serie | 08:05 - 08:50 Uhr
SWR

Eisenbahn-Romantik

Natur+Reisen | 08:20 - 08:50 Uhr
BR

Panoramabilder / Bergwetter

Natur+Reisen | 07:35 - 08:30 Uhr
Sport1

Teleshopping

Report | 08:00 - 08:30 Uhr
Eurosport

Sendeschluss

Nachrichten | 01:30 - 08:30 Uhr
DMAX

Infomercial

Report | 06:50 - 08:50 Uhr
sixx

Buffy - Im Bann der Dämonen

Serie | 07:55 - 08:50 Uhr
ARD

Fanny und die geheimen Väter

Reihe | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Die Chefin

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
RTL

Let's Dance

Unterhaltung | 20:15 - 23:00 Uhr
ProSieben

Parker

Spielfilm | 20:15 - 22:30 Uhr
SAT.1

Epic - Verborgenes Königreich

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr
VOX

Law & Order: Special Victims Unit

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
KabelEins

The Mentalist

Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
RTL II

MIB - Men In Black

Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr
arte

TV-Tipps Unter dem Teppich

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
WDR

Auf Zeitreise im Rheinland

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat

Auf den Schienen des Doppeladlers

Report | 20:15 - 21:05 Uhr
NDR

die nordstory

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
MDR

Musik für Sie

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
HR

Zwischen Helgoland und Lübeck

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

Expedition in die Heimat

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Hammer & Sichl

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
Eurosport

Tennis

Sport | 20:30 - 20:55 Uhr
DMAX

Redwood Kings - Träume aus Holz

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
sixx

iZombie

Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
ARD

TV-Tipps Der Deutsche Filmpreis 2016

Unterhaltung | 22:00 - 00:00 Uhr
RTL II

TV-Tipps Harte Jungs - Bad Boys

Spielfilm | 22:05 - 00:25 Uhr
arte

TV-Tipps Unter dem Teppich

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

TV-Tipps Transsiberian - Reise in den Tod

Spielfilm | 22:00 - 23:45 Uhr
BR

TV-Tipps Die Bankiersfrau

Spielfilm | 23:15 - 01:15 Uhr
Servus TV

TV-Tipps Banditen!

Spielfilm | 22:15 - 00:30 Uhr

Aktueller Titel