Als die zwölfjährige Marie verschwindet, verdächtigt Hauptkommissarin Herz den Sexualverbrecher Jens Schrader, der vor acht Jahren im gleichen Waldstück ein Mädchen vergewaltigt und ermordet hat. Johanna Herz traut ihren Ohren nicht, als sie hört, dass der Mörder eine Verlobte hat. Die attraktive Heilpraktikerin Martha Werle ist empört über die Verdächtigung, denn sie glaubt fest daran, dass ihre Liebe Jens Schrader geheilt hat. Nach acht Jahren Maßregelvollzug in der Psychiatrie bereitet er sich auf seine endgültige Entlassung vor. Da Jens Schrader außerdem ein Alibi für die Tatzeit hat, beginnt Johanna Herz zu zweifeln: Hat sie sich von ihren Vorurteilen und der verzweifelten Mutter Maria des entführten Mädchens verleiten lassen, einer falschen Spur zu folgen?

Das Thema "Pädophilie" hatte 2007 Hochkonjunktur in deutschen TV-Krimis, denn zuvor ermittelte das Kölner "Tatort"-Duo in der Folge "Tatort - Verdammt" ebenfalls in dieser Szene. Die Krimi-erfahrene Christiane Balthasar ("Der Kommissar und das Meer - Näher als du denkst") inszenierte diesen heiklen Fall der "Polizeiruf 110"-Reihe nach dem Drehbuch von Daniela Mohr ("Tatort - Tot bist du!") und kann dem über strapazierten Thema zumindest zeitweise ein paar spannende Aspekte abgewinnen.