Daniel Elsner wartet seit Monaten auf eine Herztransplantation. Endlich kommt der erlösende Anruf, und dann geht alles ganz schnell. Ihm wird das gesunde Herz eines 18-Jährigen eingesetzt, der bei einem Motorradunfall starb. Elsner erholt sich rasch, und alles scheint sich zum besten zu entwickeln - wäre da nicht der mysteriöse Kriminalfall, über den Presse und Fernsehen ständig berichten: Ein grausamer Mord an einem Ehepaar, keine 30 Kilometer von dem Unfallort jenes Motorradfahrers entfernt, dessen Tod Elsner das Leben rettete. Ärzte und Schwestern antworten ausweichend auf Elsners Fragen, und als FBI-Agenten in der Klinik auftauchen, wächst der Argwohn: Schlägt in Elsners Körper das Herz eines Mörders? Er muss die Wahrheit herausfinden. Und was als Spurensuche beginnt, wird zu einer abgründigen Verstrickung in ein fremdes Leben...

Dank der psychologischen Tiefe ist dies spannende Unterhaltung. Drehbuchautor und Regisseur Helmut Christian Görlitz studierte Psychologie, Philosophie und Literatur in Hamburg und an der University of Pennsylvania. Nach seinem Abschluss als Diplom-Psychologe begann er als Assistent von Ottokar Runze für TV und Film zu arbeiten. Görlitz erhielt mehrere Auszeichnungen für seine Filme, wie etwa 1999 den Grimme-Preis in Gold für "Freier Fall". Außerdem führte er Regie für so unterschiedliche Werken wie die Fernsehserie "Der kleine Vampir", der Krimi "Bella Block - Geflüsterte Morde",zwei Episoden der Reihe "Anwalt Abel - Salut Abel!" sowie "Außer Kontrolle".