In 20 satirischen Sketchen wird die amerikanische Fernsehwelt persifliert: Die Palette reicht vom verstaubten Aufklärungsfilm bis zur makabren Totenfeier als Comic-Show. Zu sehen sind weiterhin eine junge Mutter, deren Kind unauffindbar ist und die daraufhin mit einer Plastikpuppe vertröstet wird, die verrückte Rate-Show "Bullshit or not" und eine neue Version über den Untergang der Titanic...

Dies ist eine bitterböse Satire über den US-amerikanischen Alltag mit seinem für unsere Verhältnisse extremen TV-Konsum. Hier wird das US-Fernsehen meist mit Witz und geradezu ungeheuerlichen Absurditäten auf die Schippe genommen: Von abenteuerlustigen Weltraumreisenden aus billigen Serien bis zum "Wundermittel" gegen Glatzen. Die fünf Regisseure drehten Nonstop-Nonsense im Stile von "Kentucky Fried Movie" - übrigens auch mit Beteiligung von John Landis. Produziert wurde das Ganze von Jim Abrahams und den Brüdern Jerry Zucker und David Zucker ("Die nackte Kanone").