Arzneimittelvertreter Ugur hat eigentlich nur eines im Sinn: Fußball, Fußball und nochmals Fußball. Zwar ist er freundlich und und bei den jungen Damen beliebt, aber beim Fußball wird er zum abergläubischen Fanatiker, zum Verrückten im Stadion seines Lieblingsklubs Fenerbahçe Istanbul. Seine Mutter würde ihn mit seinen 30 Jahren am liebsten längst unter der Haube sehen, doch Ugur scheint sich für die Frauen nur nebensächlich zu interessieren. Als er durch Zufall die wunderschöne Karrierefrau Pinar trifft, die nach Meinung ihrer Mutter mit 27 Jahren auch längst im heiratsfähigen Alter ist, entspinnt sich eine Liebesbeziehung, die jedoch schon nach kurzer Zeit unter Ugurs Fußballfanatismus leidet ...

Die Türkei und ihr Fußballfanatismus - das ist nicht erst seit den erschreckenden und dramatischen Bildern von den Schlägereien nach dem Länderspiel Türkei - Schweiz am 16. November 2005 auch international ein Thema. Der Fußball in der Türkei ist vielmehr seit Jahrzehnten von der Rivalität der beiden Großvereine Fenerbahçe und Galatasaray Istanbul gekennzeichnet. In dieses Milieu verlegte Regisseur Murat Seker seine romantische Liebeskomödie, die zwar gut gedreht und inszeniert ist, doch einfach zu klischeehaft daherkommt. In der Rolle der schönen Pinar ist die 1986 in Solingen geborene Schauspielerin Fahriye Evcen zu sehen, die seit ihrem Erfolg mit der türkischen Serie "Yaprak Dökümü" in Istanbul lebt.

Foto: Maxximum