Horst Michalke und seine Frau Marion haben sich ein Haus in bester Wohnlage gekauft. Das Geld ist zwar knapp, aber einen kleinen Urlaub am Meer zusammen mit den beiden Kindern gönnen sie sich. Die Stadtgrenze noch nicht erreicht, fährt Horst, der schon zwei Gläser Schnaps intus hat, einen Mann auf der Straße an. Kurzerhand nimmt die Familie den ohnmächtigen Süleyman mit nach Hause. Der hat angeblich sein Gedächtnis verloren und nistet sich sogleich bei den Michalkes ein ...

Ein vorhersehbarer Spaß mit René Steinke und Sophie Schütt, die hier nach "Traumprinz in Farbe" (2003) und "Entführt - Ich hol dich da raus" (2008) erneut gemeinsam vor der Kamera standen. Regisseur Michael Wenning ("Todesstrafe - Ein Deutscher hinter Gittern", "Das Geheimnis von St. Ambrose") drehte hier nach dem Buch von Serienroutinier Markus Hoffmann ("SOKO Leipzig", "SK Kölsch"), das mit zum Teil platter Komik und recht anspruchslos daher kommt. Witzig: Tim Seyfi als Süleyman.