Matthias Bleuel ist ein Pedant wie er im Buche steht. Der Logistiker eines Leverkuseners Modeversandhauses fühlt sich als frisch Geschiedener in seinem spießigen Reihenhäuschen recht allein. Als ihn sein Chef in eine Näherei nach Russland schickt, ist er zunächst keineswegs begeistert. Und tatsächlich, in der russischen Provinz angekommen, ist der reservierte Deutsche bald völlig überfordert. Dolmetscher Artjom versucht dem überkorrekten Bleuel klar zu machen, dass das Leben in Russland etwas anders verläuft. Dann lernt er die schorische Sängerin Sajana kennen und verliebt sich prompt ...

Nach dem Überraschungserfolg von "vincent will meer" wollte Fernseh-Regisseur Ralf Huettner wohl erneut eine kleine Outsider-Geschichte fürs Kino inszenieren. Doch hier ist alles derart holprig in Szene gesetzt, stimmen zu viele Nebenstränge überhaupt nicht und überzeugen auch die Darsteller (abgesehen von Vladimir Burlakov, der schon in der Hauptrolle des TV-Films "Marco W. - 247 Tage im türkischen Gefängnis" überzeugte) nicht wirklich. Oft wirken sie gar wie Fremdkörper, so dass außer ein paar schönen Bildern nichts bleibt.



Foto: Majestic/Nonnenmacher