Die Geschichte des legendären Labels " Blue Note" - hier veröffentlichten Jazzgrößen wie Miles Davis, Thelonius Monk, Lee Morgan, Wayne Shorter, Herbie Hancock, Art Blakey, Joe Henderson, Freddie Hubbard usw. einige ihrer besten Alben - als packende Musik-Dokumentation mit Archivbildern, Zeitzeugen, die über ihre Erfahrungen berichten und natürlich jede Menge Jazz-Musik vom Feinsten - zumal man den Soundtrack auch noch verkaufen will.

Der Werdegang der Plattenfirma, die schließlich zur namhaftesten der Branche wurde, ist hier spannend aufbearbeitet, doch viele gezeigte Personen werden nicht weiter vorgestellt. Hier war der Autor wohl der Ansicht, daß die meisten so bekannt sind, daß sie keiner Vorstellung bedürfen. Das gilt natürlich für den Jazz-Fan, doch der Interessierte ohne grobere Vorkenntnisse ist ziemlich aufgeschmissen. Trotzdem ein Erlebnis, nicht nur für Fans.