Der blutjunge Soldat Giovanni Bertazzi wird zur Begleitung des zynischen und cholerischen Ex-Offiziers Fausto abgestellt. Denn Fausto ist bei einer Bombenexplosion blind geworden und will seinen ebenfalls blinden Kameraden in Neapel besuchen. Ciccio, wie ihn Fausto alsbald tauft, ist den willkürlichen Ausbrüchen des verbitterten und am Leben verzweifelten Blinden hilflos ausgeliefert. Ständig muss er die Frauen, die Fausto um sich herum riecht, in allen Details beschreiben und die passende Prostituierte suchen, was den jungen Kerl in manch peinliche Situation bringt. Doch nach und nach entwickelt sich so etwas wie eine Freundschaft zwischen dem Jungen und dem Blinden. Und dann taucht auch noch eine Frau auf, die besser riecht als alle anderen ...

Eine amüsante wie turbulente Komödie von Dino Risi. In der Rolle des Ex-Offiziers brilliert der italienische Charakterdarteller Vittorio Gassmann ("Bitterer Reis", "Brancaleone auf Kreuzzug ins Heilige Land") der für seine schauspielerische Leistung mit dem Darstellerpreis in Cannes ausgezeichnet wurde. Ebenfalls überzeugend: Alessandro Momo als Faustos Begleiter Cicco. 1992 drehte Regisseur Martin Brest ein Der Duft der Frauen mit Al Pacino und Chris O'Donnell, das einen Oscar gewann.

Foto: arte F