Ibrahim Gezer hat alles verloren. Er wird aus der engen Gemeinschaft seines kurdischen Bergdorfs vertrieben, verliert seine Bienenvölker - seine Lebensgrundlage, seine Familie. Was ihm bleibt, ist die Liebe zu den Bienen, die Verbindung zur Natur und ein unerschütterliches Vertrauen in den Menschen. In der Schweiz, seiner neuen Asylheimat, wird er vom Räderwerk der Bürokratie erfasst, in eine winzige Stadtwohnung einquartiert und dem Montageband einer Behindertenwerkstatt zugeteilt.

Wie wichtig die Bienen für uns Menschen sind, zeigte Regisseur Markus Imhoof schon 2012 in seinem Dokumentarfilm "More Than Honey". Und wie wichtig Bienen für einen einzelnen Menschen sind, zeigt dieser bemerkenswerte, ebenfalls in der Schweiz entstandene Dokumentarfilm des kurdischen Filmemachers Mano Khalil. Er hat seinen Landsmann Gezer mit der Kamera begleitet und erzählt, wie sein sympathischer Protagonist sein Vertrauen in die Menschen trotz schwerer Schicksalsschläge bewahrt hat und wieder zu seiner Leidenschaft, den Bienen zurückgefunden hat.



Foto: BraveHearts