Der 71-jährige Universitätsprofessor Coleman kann es nicht glauben: ausgerechnet er verliert seine Anstellung, weil man ihm Rassismus vorwirft. Was niemand ahnt: Coleman hat Jahrzehnte lang seine afroamerikanische Herkunft verleugnet und sich immer als Jude ausgegeben...

Robert Benton inszenierte diese betuliche Drama nach dem gleichnamigen Bestseller von Philip Roth. Dabei hat er leider nicht auf das Tempo geachtet und verzettelt sich in vielen Längen. Dafür kommt dann aber die Beziehung zur "Streunerin" Nicole Kidman zu kurz. Insgesamt ist dies ein gut gespieltes, leider zu langatmiges Drama.

Foto: Concorde