Tom lebt bei Tante Polly. Die Tante meint es gut mit ihm, auch wenn Tom vieles überhaupt nicht so sieht. Tom erlebt laufend die abenteuerlichsten Situationen, drückt sich ums Zaun streichen, will mit Huck nachts auf dem Friedhof Warzen vertreiben und erlebt dabei den Totschlag an Dr. Robinson. Aus Angst vor Rache flieht er mit seinem Freund Huckleberry Finn in die Welt.

Die Geschichte der beiden Herumtreiber vom Mississippi wurde bereits vielfach verfilmt. 1981 drehte Stanislaw Goworuchin dieses Abenteuer um die beiden Strolche. Als Vorlage dienten wie immer die Abenteuerklassiker des amerikanischen Schriftstellers Mark Twain (1835-1910).