Nach zehn Jahren Abwesenheit kehrt François wegen seiner Tuberkulose-Erkrankung vom Studium in Paris wieder in sein Heimatdorf in der französischen Provinz zurück. Dort angekommen trifft er seinen Jugendfreund Serge, der einst ebenfalls studieren wollte. Tatsächlich aber ist Serge Lastwagenfahrer und führt eine unglücklichen Ehe mit Yvonne. François versucht, seinen Freund zur Trennung von seiner hochschwangeren Frau zu bewegen. Die Unstimmigkeiten zwischen den Freunden führen zum erbitterten Streit, und als François auf die Avancen von Yvonnes Schwester Marie eingeht, weiß er nicht, dass Marie die Geliebte von Serge ist...

Claude Chabrols Regiedebüt überzeugt durch die hervorragenden Darsteller und die atmosphärisch dichte Schilderung der widrigen Lebensumstände im provinziellen Frankreich. Der Film setzte neue Maßstäbe und markierte damals den Beginn der nouvelle vague.

Foto: Kinowelt