Im beschaulichen Dernbach im Westerwald betreiben vier Brüder Peter, Uwe, Manni und Günter Ludolf einen Schrottplatz. Die vier hängen mit Herzblut an ihrer Arbeit, verbirgt sich doch hinter jedem vermeintlichen Schrotthaufen ein wahrer Schatz und die Ludolfs sind sozusagen die Hüter dieses heimlichen Grals.

Die unendlichen Weiten eines Schrottplatzes mit mehr als vier Millionen Ersatzteilen in einem Ordnungsprinzip, dass sich am besten mit dem Wort "chaotisch" wiedergeben lässt. Die Ludolfs sind bereits durch die gleichnamige Doku-Soap zu TV-Stars avanciert. Jetzt finden die mitunter skurrilen Brüder auch den Weg ins Kino. Das Ganze ist durchaus amüsant und witzig gestaltet, folgt seinem eigenen Humor und bietet damit auch Unterhaltungswert. Doch wer die TV-Reihe kennt, erfährt hier nichts Neues.

Foto: Zorro