Damit die Familie endlich mal wieder mehr Zeit miteinander verbringt, fährt Stuart Pearson mit seiner Frau, den drei Kindern, Onkel Nate und dessen drei Kindern und Kindermädchen ins Ferienvilla in Maine. Hier will er das Großstadttreiben von Chicago schnell vergessen. Allerdings merken die Kinder bald, dass noch andere Geschöpfe im Haus wohnen: vier kleine Noobs turnen auf dem Dachboden umher. Die Kleinen sind Außerirdische vom Planeten Noobia und wollen nur eins: die Weltherrschaft. Die erwachsenen Hausbewohner merken davon recht wenig und so ist es die Aufgabe der Kinder, die Welt zu retten ...

Was zunächst wie eine Neuauflage von "Mister Hobbs macht Ferien" anmutet, entpuppt sich bald als hanebüchener Blödsinn für kleine Kinder, die über derlei dämliche Späße vielleicht noch lachen können. Gute und zudem Familien taugliche Komödien indes sehen anders aus. Aber was will man von einem Regisseur wie John Schultz ("Drive Me Crazy", "Like Mike", "Honeymooners") auch anderes erwarten.

Foto: Fox