Die Geschichte zweier Läufer, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Im englischen Cambridge begegnen sich eines Tages Harold Abrahams und Eric Liddell. Die beiden haben nicht viel gemeinsam, denn sie stammen aus unterschiedlichen sozialen Schichten. Einzig das Laufen verbindet die Sportler, die beide 1924 unbedingt an den Olympischen Spielen teilnehmen wollen ...

Hervorragend fotografiert und gespielt, badet der Film im brillanten Dekor und entfaltet eine faszinierende Magie über den sportlichen Siegesrausch jener Tage. Ian Holm wurde auf dem 34. Filmfestival in Cannes 1981 als bester Nebendarsteller ausgezeichnet. Außerdem erhielt der Film 1981 vier Oscars: bester Film, bestes Drehbuch, beste Musik und beste Kostüme.

Foto: Fox