Als Sonja Kessler ihren Mann Reinhard tot in der Wohnung findet, deutet alles auf Selbstmord hin. Bis sich herausstellt, dass Reinhard an einem gefährlichen Virus geforscht hat. Sonja will beweisen, dass ihr Mann ermordet wurde. Da ihr niemand Glauben schenkt, recherchiert sie auf eigene Faust. Doch dann wird der tödliche Erreger in Köln freigesetzt ...

Die zweite Zusammenarbeit von Regisseurin Christiane Balthasar ("Die andere Hälfte des Glücks", "Tatort - Märchenwald") und Hauptdarstellerin Ann-Kathrin Kramer, die im gleichen Jahr den misslungenen Erotik-Thriller "Callboys - Jede Liebe hat ihren Preis" abdrehten. Auch die Vorlage für "Die Todesgrippe von Köln" hat so einige Ungereimtheiten und Unglaubwürdigkeiten, doch die gute Darsteller-Crew - neben Ann-Kathrin Kramer agiert "Crazy"-Darsteller Robert Stadlober - sorgt für packende Unterhaltung.