Kurz vor der Wende verliebt sich die knapp 50-jährige Putzfrau Elisabeth Bosch aus einem Dorf am Rande des DDR-Braunkohlereviers in den Hamburger Witwer Jacob Alain, der Verwandte in der "Zone" besucht. Die Liebschaft gerät zum Politikum und stößt im Dorf bald auf Widerstand. Dem Bürgermeister kommt die Ost-West-Affäre doppelt ungelegen, denn er hat selbst schon seit langem ein Auge auf Elisabeth geworfen. Während sich überall die Anzeichen für eine politische Veränderung mehren, verfangen die beiden Liebenden sich immer mehr in den Fußangeln des untergehenden Systems. Als der Bürgermeister die verzweifelte Elisabeth bei einem Dorffest vergewaltigen will, kommt es zur Katastrophe...

Heiner Carows Drama "Die Verfehlung" ist eine west-östliche Liebesgeschichte aus den letzten Tagen der DDR und ein inszenatorisch wie darstellerisch hervorragend entwickeltes Schicksalsbild, dass die Eingriffe des Regimes in die intimsten Beziehungen der Menschen darstellt. Überzeugend agieren hier Angelica Domröse ("Die Legende von Paul und Paula") und Gottfried John.

Foto: ARD/Degeto