Eigentlich führt Neil Curry mit seiner Frau Barbara eine recht glückliche Ehe. Sie haben es immerhin zu einem kleinen Häuschen gebracht. Plötzlich aber ist es mit der Normalität vorbei: Das liebevoll angelegte Blumenbeet wird verwüstet, die Fensterscheiben werden eingeworfen, das Auto wird angefahren, und Barbara und Neil fühlen sich von einer Unbekannten observiert. Als sich Neil und die Fremde schließlich gegenüberstehen, weiß er Bescheid: Die vermeintlich Unbekannte ist Emily, seine erste Frau, die vor Jahren seine Geliebte getötet hatte und dafür zwölf Jahre hinter Gittern verbringen mußte...

Alan Rudolph gelang hier ein beeindruckendes Psychogramm einer vom Leben gebeutelten Frau, ausgezeichnet gespielt von Geraldine Chaplin. Produzent dieses Films war Robert Altman, für den Alan Rudolph lange Zeit als Regie-Assistent arbeitete.