Der Reporter Malisard und sein fotografierender Kollege Prevot arbeiten für ein Pariser Boulevardblatt. In einem zerbeulten Sportwagen sind sie ständig auf der Jagd nach einem Knüller. Eines Tages liefern Prevots Kinder Stoff für Schlagzeilen, weil sie angeblich entführt worden sein sollen. Er und Malisard heften sich an die Spur der vermeintlichen Kidnapper und merken nicht, dass sie sich selbst verfolgen.

Marco Picos Komödie mit dem französischen Star-Duo Philippe Noiret und Pierre Richard nimmt mit viel sarkatischem Witz die Praktiken der Boulevard-Presse aufs Korn. Die schwungvolle Attacke auf die Sensationspresse und ihre Macher lebt von der parodistischen Übertreibung und dem komödiantischen Elan der Hauptdarsteller. Richard spielte schon in seinem Leinwanddebüt "Alexander, der Lebenskünstler" (1968) an der Seite von Philippe Noiret, der hier als Reporter Mailsard eine Glanzvorstellung seiner Schauspielkunst gibt.