Die 20-jährige Hayat (Karoline Herfurth, Foto) ist nach dem Tod ihrer türkisch-stämmigen Mutter für ihren Vater der einzige Sonnenschein in seinem tristen Leben. Als die begeisterte Fußballerin jedoch an Brustkrebs erkrankt, will sie nach der Operation dennoch unbedingt wieder Fußball spielen. Doch sie muss erstaunt feststellen, dass sie ihr Vater aus Sorge um ihre Gesundheit vom Verein abgemeldet hat. So entscheidet sie sich, in einer Hobby-Mannschaft mitzumischen - zumal der Trainer einen zwar uninspirierten, aber immerhin feschen Eindruck macht...

Die starke Geschichte erinnert zwar zeitweise an ähnlich gelagerte Werke wie etwa "Kick It Like Beckham", besitzt aber wesentlich mehr Tiefe. In einer wohl ausgeloteten Mischung aus Drama, Sportfilm und Beziehungskomödie setzt die Regisseurin Buket Alakus ("Anam") vor allem auf starke Darsteller, allen voran eine brillante Karoline Herfurth und Thierry van Werveke als ihr Vater.

Foto: ZDF/Nicole Manthey