Die neunjährige Waise Amanda Lemon ist eine kleine, freche, liebenswerte Göre, die ihre Betreuerin vom Jugendamt, die hübsche Diane Barrows, fest ins Herz geschlossen hat. Aber das Amt hat für Amanda Adoptiveltern ausgesucht, da eine Single-Mutter für die Behörde auf Dauer nicht in Betracht kommt. Der bevorstehende Aufenthalt im Ferienlager scheint die letzte Zeit zu sein, die Amanda mit Diane verbringen darf. Währenddessen landet auf dem Flugplatz ein Privatjet, dem die neunjährige Alyssa entsteigt, Tochter des schwerreichen Roger Callaway. Dieser ist gerade im Begriff, das ätzend-exaltierte Society-Girl Clarice Kensington zu ehelichen, was Alyssa überhaupt nicht gefällt. Das Schloss des Tycoons ist von Amandas Ferienlager nur durch einen kleinen Wald getrennt, wo sich die beiden Mädchen eines Tages begegnen und verblüfft feststellen, dass sie sich wie ein Ei dem anderen gleichen. Kurz entschlossen tauschen sie die Rollen...

Andy Tennant drehte diese schmalzige "Doppelte-Lottchen"-Geschichte mit einem Touch Aschenputtel nach dem Buch von Erich Kästner. Allerdings trägt der Regisseur hier viel zu dick auf und die Annäherung von Steve Guttenberg und Kirstie Allie wirkt alles andere als glaubhaft. Da sollte man sich doch lieber direkt den Klassiker "Das doppelte Lottchen" anschauen.