Hausfrau Shashi hat Zeit ihres Lebens immer nur für ihren Ehemann und ihre Kinder geschuftet, doch nun nutzt sie einen Trip nach New York, wo sie ihrer Nichte bei den Hochzeitsvorbereitungen helfen soll, um einen Englischkurs zu belegen. Schon bald lernt Shashi nicht nur neue Menschen kennen, sondern sieht die Welt plötzlich mit anderen Augen ...

Ein nicht sonderlich tiefgehender Mix aus Komödie und Drama mit dem indischen Superstar Sridevi in der Rolle der sich langsam emanzipierenden Shashi Godbole. Das Langfilm-Debüt der als Werbefilmerin bekannten indischen Regisseurin Gauri Shinde, das sie nach eigenem, nicht immer klischeefreien Drehbuch in Szene setzte, steht ganz in der Tradition des Bollywoodfilms. Die Protagonistin, die in New York mehr oder weniger witzige Episoden erlebt, bleibt allerdings immer ihrem bisherigen Lebenswandel verhaftet, eine Entwicklung findet nicht wirklich statt. So bleibt dies ein nettes Filmchen, das man sich zwar ansehen kann, aber nicht gesehen haben muss.



Foto: Rapid Eye Movies