Anfang der Siebzigerjahre wagt der schwarze Footballcoach Boone ein heikles Unternehmen. Denn bei seinem neuen Job an der T.C. Williams Highschool löst er die immer noch praktizierte Rassentrennung für sein Team auf. Er geht mit den jungen Männer ins Trainingslager, drillt die Mannschaftsmitglieder mit ungewohnter Härte und zwingt sie dazu, über die Hautfarben hinweg zu sehen. Da dieses Experiment bald die entsprechenden sportlichen Erfolge nach sich zieht, beginnen auch die bornierten Vorortbewohner, über Vorurteile nachzudenken ...

Teamgeist, Pathos und Anti-Rassismus werden in diesem doch recht überzogenen Werk groß geschrieben. Gerade weil es sich um eine wahre Geschichte handelt, hätte man hier besser daran getan, weniger auf die Emotionstube zu drücken. Die Botschaft ist zwar in Ordnung, aber die Art und Weise wie sie hier transportiert wird, ist manchmal fast unerträglich. Action-Produzent Jerry Bruckheimer wollte wohl endlich mal ein Werk mit "Tiefe" produzieren. Doch dafür bleibt das ambitionierte Werk viel zu oberflächlich.

Foto: Buena Vista