Hayden Panettiere

In "Scream 4" lernt Hayden Panettiere das Fürchten Vergrößern
In "Scream 4" lernt Hayden Panettiere das Fürchten
Hayden Leslie Panettiere
Geboren: 21.08.1989 in Palisades, New York, USA

In die Schlagzeilen kam Hayden Panettiere nicht, weil sie durch ihre Rollenauswahl glänzte oder durch ihr Talent überzeugte, sondern weil sie an der Seite von Wladimir Klitschko fast zwei Jahre über diverse rote Teppiche schritt und dabei eine gute, im Verhältnis zum 1,98 Meter großen Box-Champion jedoch fast schon lächerlich kleine Figur machte. Das ungleiche Paar fiel auf. In erster Linie der Klatschpresse. Dass Hayden Panettiere durchaus auf eine eigene Karriere blicken kann und definitiv keine breiten Boxschultern benötigt um sich dahinter zu verstecken, geriet dabei mehr und mehr in Vergessenheit.

Dabei ist ihre Karriere fast so alt wie sie selbst. Sie war noch kein Jahr alt, als sie für erste Werbespots gebucht wurde. Weitere Reklamefilmchen folgten. Ihre erste richtige Rolle spielte sie in der US-amerikanischen Daily-Soap "Liebe, Lüge, Leidenschaft". Da war sie gerade mal vier Jahre alt. 25 Episoden lang, bis 1997 behielt sie diese Rolle und auch in einer Episode der TV-Serie "Aliens in the Family" (1996) und dem Fernsehfilm "How Do You Spell God?" hatte sie frühe Auftritte. Mit ihrem Part als Elizabeth 'Lizzie' Spaulding in der "Springfield Story" folgte 1996 das nächste größere Engagement. Die durchgehende Nebenrolle behielt sie bis 2000. Die Jobangebote, die Hayden erhielt, waren natürlich durchweg auf ihr Alter zugeschnitten. In "Message In A Bottle" spielte sie ein junges Mädchen, ebenso in dem TV-Film "Too Rich: The Secret Life of Doris Duke" und auch in der bekannten Serie "Ein Hauch von Himmel" (alle 1999) verkörperte sie ihrem Alter entsprechend ein Kind. In "Susans zweite Chance" (ebenfalls 1999) stand sie erstmalig in einer Hauptrolle vor der Kamera.

Zu Beginn des Jahrtausends sah man sie neben Denzel Washington und Will Patton in dem Sportlerdrama "Gegen jede Regel". Dem Auftritt an der Seite des Oscar-Gewinners folgte das Historiendrama "Das Collier", darüber hinaus übernahm Hayden eine Rolle in John Pasquins Komödie "Joe Jedermann" (beide 2001). 2002 überzeugte sie dann weltweit in "Ally McBeal" als Maddie Harrington, die Tochter der neurotischen Titelheldin. Dabei zeigte die Jungdarstellerin durchaus Talent und bewies, dass sie mehr beherrscht als brave Klein-Mädchenrollen. Sie spielte Calista Flockhart fast an die Wand und zeigte nicht nur das engelsgleiche, liebevoll lächelnde Gesicht, sondern präsentierte durchaus eine zickige Kratzbürstigkeit. Ähnlich aufmüpfig erschien sie auch in Garry Marshalls Tragikomödie "Liebe auf Umwegen" an der Seite von Kate Hudson und Abigail Breslin. Für den Fernsehfilm "An Bord der Tiger Cruise" (2004) lieferte das Nachwuchstalent auch die Musik. Bereits 2003 war ihre Single "Someone Like You" im Handel erschienen - weitere musikalische Veröffentlichungen folgten im Laufe der Jahre. Als Reinfall entpuppte sich der Kindertrickfilm "Im Rennstall ist das Zebra los!" und auch die Tragikomödie "Die Eisprinzessin" (beide 2005) zeichnete sich durch ihre belanglose Handlung aus.

Mittlerweile im Teenageralter angekommen, veränderten sich auch die Angebote für Hayden Panettiere. Aus den Kinderrollen war sie in der Zwischenzeit heraus gewachsen. Der Übergang zu den Parts, in denen sie eine Heranwachsende spielte, war fließend. Der Weg in Richtung Erwachsenenfach verlief nahezu unproblematisch. Ihrem Alter entsprechend bekam sie verstärkt Angebote für Highschool-Komödien wie zum Beispiel "Girls united - Alles oder nichts" (2006). Einen Bombenerfolg konnte sie als Claire Bennet in der Mystery-Fernsehserie "Heroes" verbuchen. Vier Staffel und 74 Episoden lang gab sie die Cheerleaderin, die vor allem durch ihre außergewöhnliche Fähigkeiten der Selbstheilung und Unverwundbarkeit auffällt. Die Serie war nicht nur ein beruflicher Erfolg - sie gewann den Newcomer-Preis bei den Scream-Awards für die Kategorien Action, Horror und Scifi -, sondern sorgte auch für ein privates Highlight: Bei den Dreharbeiten lernte sie ihren elf Jahre älteren Kollegen Milo Ventimiglia kennen und lieben. Seit diesem weltweiten Serienhit sah man die junge Actrice verstärkt auch auf den roten Teppichen, die immer dann ausgerollt werden, wenn ein Auflauf von Stars und Sternchen erwartet wird. Ihr gutes Aussehen und ihr exquisiter Modegeschmack brachten Hayden auch bald in die entsprechenden Modeblätter und schnell galt sie als modisches Vorbild für Millionen Teenagerinnen. Ganz so sicher, wie bei der Wahl der Kleider, war sie bei der Wahl ihrer Engagements leider nicht immer. Während sie in "Zurück im Sommer" (2008) eine durchaus sehenswerte Leistung ablieferte, entpuppte sich "I Love You, Beth Cooper" (2009) als Desaster. Weitaus überzeugender war ihr Auftritt in der TV-Produktion "Amanda Knox: Murder on Trial in Italy" (2011). Die Verfilmung beruht auf dem Mordfall an Meredith Kercher aus dem Jahre 2007 und Hayden schlüpfte gekonnt in die Titelrolle. Darüber hinaus war sie 2011 in den Schlagzeilen, weil sie nach zwei Jahren die Beziehung zu Wladimir Klitschko beendete. Und auch ihre Rolle in "Scream 4" sorgte für die ein oder andere Meldung.

Weitere Serien und Filme mit Hayden Panettiere: "Auf schlimmer und ewig" (TV-Serie), "Liebe in jeder Beziehung" (beide 1997), "A Will of Their Own" (Mehrteiler), "Das große Krabbeln" (Sprecher, beide 1998), "Dinosaurier" (Sprecher, 2000), "Chestnut Hill" (2001), "Normal" (2003), "Fillmore!" (TV-Serie), "Dust Factory - Die Staubfabrik" (beide 2004), "Law & Order: Special Victims Unit", "Die Lügen meiner Mutter", "Malcolm mittendrin" (TV-Serie, alle 2005), "Mr. Gibb", "Welcome Mrs. President", "The Architect", "Skater Boys" (alle 2006), "Shanghai Kiss" (2007), "Scooby-Doo and the Goblin King" (Sprecher, beide 2008), "Das Rotkäppchen-Ultimatum 3D", (Sprecher, 2009), "Alpha and Omega", "American Dad" (Sprecher, TV-Serie, beide 2010).

Foto: Wild Bunch

Zur Filmografie von Hayden Leslie Panettiere
TV-Programm
ARD

Tagesschau

Nachrichten | 17:00 - 17:15 Uhr
ZDF

heute

Nachrichten | 17:00 - 17:10 Uhr
RTL

Betrugsfälle

Serie | 17:00 - 17:30 Uhr
VOX

Zwischen Tüll und Tränen

Serie | 17:00 - 18:00 Uhr
ProSieben

taff

Report | 17:00 - 18:00 Uhr
KabelEins

Abenteuer Leben täglich

Report | 16:55 - 17:55 Uhr
RTLplus

Das Familiengericht

Report | 17:05 - 17:50 Uhr
arte

Im Bann der Jahreszeiten - Winter

Report | 16:25 - 17:15 Uhr
WDR

daheim + unterwegs

Report | 16:15 - 18:00 Uhr
3sat

Deutschlands Traumstraßen

Natur+Reisen | 16:50 - 17:35 Uhr
NDR

Mein Nachmittag

Talk | 16:10 - 17:10 Uhr
MDR

MDR um 4

Report | 17:00 - 17:45 Uhr
HR

Hallo hessen

Report | 17:00 - 17:50 Uhr
SWR

Kaffee oder Tee

Report | 17:05 - 18:00 Uhr
BR

Wir in Bayern

Natur+Reisen | 16:15 - 17:30 Uhr
Sport1

Garage Gold

Serie | 17:00 - 17:30 Uhr
Eurosport

Snooker

Sport | 16:45 - 18:00 Uhr
DMAX

Ausgesetzt in der Wildnis

Report | 16:15 - 17:15 Uhr
ARD

Die Kanzlei

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
RTL

Bones - Die Knochenjägerin

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
VOX

Geschickt eingefädelt - Wer näht am besten?

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
ProSieben

Die Simpsons

Serie | 20:15 - 20:40 Uhr
SAT.1

Die Hebamme

TV-Film | 20:15 - 22:45 Uhr
RTL II

Die Hitrekorde - Champions der 90er

Unterhaltung | 20:15 - 23:30 Uhr
RTLplus

Doppelter Einsatz

Serie | 20:15 - 21:50 Uhr
arte

Angela Merkel: Die Unerwartete

Report | 20:15 - 21:45 Uhr
WDR

Abenteuer Erde

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

Visite

Gesundheit | 20:15 - 21:15 Uhr
MDR

Umschau

Report | 20:15 - 20:45 Uhr
HR

Herrliches Hessen

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

Marktcheck

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
Eurosport

Bahnradsport

Sport | 20:30 - 22:55 Uhr
ARD

TV-Tipps Teufelsbraten

TV-Film | 23:30 - 01:00 Uhr
arte

TV-Tipps Araf - Im Niemandsland

Spielfilm | 22:00 - 00:00 Uhr
WDR

TV-Tipps Philomena - Eine Mutter sucht ihren Sohn

Spielfilm | 22:10 - 23:40 Uhr
RBB

TV-Tipps Tatort Berlin

Report | 20:15 - 21:00 Uhr

Aktueller Titel