Manga ist der japanische Begriff für Comics. Typisch für diesen Zeichenstil sind große Augen und Kindchenschema. In Asien werden jährlich mehr als eine Milliarde Exemplare verkauft - an Alt und Jung, unabhängig von der sozialen Schicht. Die Themenauswahl ist ebenso breit wie die Leserschaft. Es gibt zum Beispiel Börsenmangas, Koch-Mangas und Mangas über Sex oder Liebe. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Manga-Fans. Eine junge Frau erweckt Stofftiere zum Leben. Dazu benutzt sie eine außerirdische Lebensform. Klar, dass das nicht gut gehen kann. Sie wird von den örtlichen Behörden besucht. Aus der Werkschau "Genius Party Beyond" der japanischen Anime-Schmiede Studio 4°C.