Als eine Kinderbande zufällig die Beute aus einem Raubüberfall entdeckt, verständigen ihre Mitglieder direkt die Polizei. Doch auf dem Revier schenkt man den Kinden keinen Glauben. Das sieht bei den Gangstern natürlich anders aus: Denn die setzten sich auf die Spur der Kinder, und entführen die kleine Karen, um so das Versteck des Geldes zu erfahren. Doch so schnell gibt sich die Kinderschar nicht geschlagen...

Regisseur Søren Kragh-Jacobsen - er gehört zu den Dogma-Gründern und inszenierte mit "Mifune" den dritten Dogma-Film - drehte mit diesem Werk einen bemerkenswerten Kinderkrimi: spannend, gut in Szene gesetzt und hervorragend gespielt.