Zum ersten Mal seit Jahren wollen Tonia und ihre Mutter Danuta gemeinsam in die Ferien reisen. Bis kurz vor der Abreise nach Venedig muss Danuta noch die letzten Szenen in ihrem neuen Film spielen. Tonia wartet schon ungeduldig auf dem Flughafen. Aber es ist wie immer: Die Mutter kommt zu spät. Nun müssen sie versuchen, mit dem Auto nach Venedig zu gelangen. Dass sie von Anfang an zwei Verfolger haben, ahnen beide nicht. Der Chef von Patricks Vater hat nämlich erfahren, dass Danuta für einen Oscar vorgeschlagen ist. Deshalb beauftragt er Patricks Vater, mit versteckter Kamera einen 100 Minuten Film von den Ferien der berühmten Schauspielerin zu drehen. Patrick ist sauer, weil seine Segeltour mit dem Vater ins Wasser fällt. Aber dann bietet er doch seine Hilfe bei dem heimlichen Projekt an, vor allem, weil er auf gemeinsame Ferien nicht ganz verzichten will.