Hanni und Nanni freuen sich schon auf die englischen Austauschschülerinnen. Um so erstaunter sind die Mädels, als durch ein Versehen ein Busladung männlicher Schüler geliefert wird. Um der irritierenden Situation halbwegs Herr zu werden, sollen die Schüler nun gemeinsam "Romeo und Julia" für eine Schulaufführung proben. Dabei verlieben sich sowohl Hanni als auch Nanni in den charmanten Clyde ...

Was ein netter Spaß für Pubertierende hätte werden können, entpuppt sich leider als schlecht gespielter Teenie-Film nach Schema F. Hier wollte man an der Erfolg der beiden Vorläufer ("Hanni & Nanni", "Hanni & Nanni 2") anknüpfen und hat schnell eine tumbe Geschichte mit allzu vorhersehbaren Wendungen hingeschustert. So ist der dritte Auftritt der Zwillinge der bislang schlechteste. Denn von dem Charme, der in den Vorläufern zumindest ansatzweise noch vorhanden war, findet sich hier absolut nichts. Ein Jammer!



Foto: Universal