Es ist zwar schon ein Jahr vergangen, aber die schöne Julie leidet noch immer an den Greueltaten, die einst der "Fischer" mit dem Haken beging. In Alpträumen fühlt sich Julie verfolgt. Da gewinnt ihre College-Freundin Karla bei einem kuriosen Radio-Quiz eine Reise für vier Personen auf die Bahamas. Natürlich nimmt Karla ihre Freundin Julie und zwei Begleiter männlichen Geschlechts mit. Auf der Trauminsel angekommen, beginnt bald wieder ein blutiges Gemetzel, denn alles war nur ein Köder des bestialischen "Fischers"...

Dem gleichen Prinzip wie dem des Vorläufers folgend - um Julie herum werden alle Personen abgeschlachtet -, geht es auch hier um vordergründigen Schrecken. Dass die Antwort auf das Radioquiz falsch war, fällt dem ungebildeten Amerikaner natürlich nicht auf. So wird direkt klar, dass alles nur eine Falle ist. Was folgte ist öder Horror nach Schema F. Da kann auch die verdammt hübsche Hauptdarstellerin Jennifer Love Hewitt und die schwarze US-Erfolgssängerin Brandy ("Have You Ever?") nichts reißen. Einfach langweilig!

Foto: Columbia