Der 17-jährige Jason Slocumb, genannt Igby, begegnet der spießigen Welt seiner reichen Familie mit rebellischem Sarkasmus. Während sein Vater offenbar schizophren ist, führt die Mutter mit einem nicht unerheblichen Tablettenkonsum ein völlig in sich gekehrtes Leben. Dass sich sein Bruder für die Republikaner engagiert, stößt bei Igby auch nur auf Unverständnis und verhohlenen Hohn...

Schauspieler Burr Steers ("Last Days Of Disco") liefert mit dieser Gesellschaftssatire sein Debüt als Regisseur. Ihm ist nicht nur ein bemerkenswerte Blick hinter abbröckelnde bürgerliche Fassaden, sondern auch ein treffsicheres Porträt eines rebellischen Jugendlichen gelungen. Dank ein hervorragenden Darsteller-Crew - allen voran Kieran Culkin in der Titelrolle - ist dies eine wunderbare Komödie über das Erwachsen werden.