Rotterdam 1942. Die Gruppe des Widerstandskämpfers Peter van Dijk setzt auf gewaltsame Aktionen gegen die deutschen Besatzer. Peter verdächtigt den jüdischen Fluchthelfer David Blumberg der Kollaboration. Doch auch die Deutschen misstrauen Blumberg. Denn um 600 Juden die Flucht zu ermöglichen, wird er dazu gezwungen, van Dijks Gruppe zu verraten...

Ate de Jong verarbeitete in seinem packenden Drama ein dunkles Kapitel der holländischen Geschichte während der Besetzung durch die Nazis. Die Story basiert auf einer authentischen Vorlage. Regisseur, Hauptdarsteller Jeroen Krabbé und Ko-Autor Edwin de Vries arbeiteten für Krabbés Regiedebüt "Kalmans Geheimnis" übrigens noch einmal zusammen. Ate de Jong fungierte dabei als Produzent.