Harvard-Professor Armstrong will einen Todeskandidaten vor dem elektrischen Stuhl retten und dessen Unschuld beweisen. Denn in Florida wurde der junge Schwarze Bobby Earl verhaftet und vom schwarzen Cop Brown unter Folter gezwungen, den Mord an einem weißen Mädchen zu gestehen. Doch je mehr sich Armstrong in den Sumpf des Verbrechens begibt, desto mehr stellt er fest, dass nichts so ist wie es scheint und er schließlich nur Mittel zum Zweck wird ...

Der Thriller von Arne Glimcher ("Mambo Kings") ist über weite Strecken durchaus packend erzählt und inszeniert. Gut getimte Schockeffekte und eine Fülle falscher Fährten steigern das Vergnügen. Doch der dümmliche, nicht überzeugende Schluß macht vieles zunichte. Besonders gut allerdings ist Ed Harris als durchgeknallter Serienkiller.

Foto: Warner