In einem afrikanischen Gefängnis wartet ein langhaariger Weißer auf seine Abschiebung in die USA. Er soll mehrere Park Ranger getötet haben. Doch der Mann redet nicht mehr. In den USA wird ein junger schwarzer Psychologe mit dem Fall betraut. Doch es dauert eine Weile, bis er den scheinbar Verrückten zum Reden bringt ...

Jon Turteltaub, der schon so verquaste Werke wie "Während du schliefst ..." und "Phenomenon" inszenierte, kann leider wenig mit der durchaus zivilisationskritischen Story anfangen. So ertrinken bald die guten Ansätze in einem Meer aus Schmalz und Kitsch. Darüber hinaus wirkt Anthony Hopkins zu Beginn wie eine Mischung aus seiner Darstellung des Hannibal Lecter in "Das Schweigen der Lämmer" und wie Sean Connery als Dauer-Knacki in "The Rock - Fels der Entscheidung".

Foto: Buena Vista