Der 10-jährige Jonno ist von Geburt an gehörlos und in der Schule ein Außenseiter, obwohl er sich verständigen und mit seinem Hörgerät hören kann. Als der italienische Fischer Toni ins Dorf einwandert, findet er seinen ersten richtigen Freund. Doch als er sich das erste Mal wohlfühlt, wird er beschuldigt, Hühner gestohlen zu haben. Dann enttäuscht ihn auch noch sein einziger Freund Toni. Jonno haut ab ...

Mit diesem Film spricht Mario Andreacchhio ein sehr emotionales Tabuthema an: Das Leben eines Gehörlosen in der Welt der Hörenden. "Käpt'n Jonno" gehört zu den ersten Regiearbeiten des Australiers Mario Andreacchio. Seit den Neunzigerjahren drehte er TV-Filme und Serien wie "Lift Off" (1992) oder "Sky Trackers", bis er 1995 "Napoleon" realisierte. Er produzierte den Streifen und schrieb auch das Buch. Ko-Autor Rob George kennt sich im Filmbusiness bestens aus, stand er doch selbst schon des öfteren vor der Kamera ("Sound of Love", 1978, "Weekend of Shadows", 1978) produziert Filme und schreibt Drehbücher.