Russland im Jahr 1805: Der unbekümmerte Pierre Besúchow kehr als glühender Verehrer Napoleons aus dem Ausland zurück, um seinen im Sterben liegenden Vater ein letztes Mal zu sehen. Kurz nach dessen Ableben wird Pierre der neue Graf und muss sich fortan den Gepföogenheiten der besseren Gesellschaft anpassen, was ihm zunächst allerdings nicht sonderlich gelingt. Durch sein naives Auftreten wird er schon bald von der Petersburger Gesellschaft nur noch belächelt. Wider besseren Wissens heiratet er die hinterhältige Helene, Tochter des Fürsten Wassili Kuragin. Als kurze Zeit später Napoleon mit seinen Truppen in Russland einfällt, muss Pierre Flagge bekennen ...

"Krieg und Frieden" zählt zu den bedeutendsten Werken der Weltliteratur und wurde bereits vielfach verfilmt, man denke nur an King Vidors Krieg und Frieden (1956), Sergej Bondartschuks Krieg und Frieden-Variante von 1967 oder zuletzt Robert Dornhelms gelungenes Krieg und Frieden von 2006. Die mehrteilige BBC-Adaption des Romans des großen russischen Schriftstellers Leo Tolstoi mit Anthony Hopkins in der Hauptrolle gehört bis heute zu den aufwändigsten und teuersten britischen Fernsehproduktionen aller Zeiten. Regisseur John Davies schildert die Geschichte mehrerer adliger Familien im Russland des frühen 19. Jahrhunderts in opulenten Bildern und im besten zeitgenössischen Ambiente. Hauptdarsteller Hopkins wurde 1973 für seine brillante schauspielerische Leistung mit dem BAFTA Award als bester Darsteller ausgezeichnet.

Foto: BBC 1972