Die attraktive Dianne fällt aus allen Wolken, als sie anonym die Nachricht erhält, dass ihr Mann sie während seiner Geschäftsreise nach Verona betrügt. Sofort macht sie sich auf den Weg nach Italien, um der Sache auf den Grund zu gehen. Und tatsächlich hat Heiko nicht nur eine Geliebte - er gibt sie bei seinen Geschäftspartnern sogar als seine Ehefrau aus. In ihrem Kummer findet Dianne Unterstützung bei dem sympathischen Anton Brück, den sie bereits im Zug kennen gelernt hat. Als er die niedergeschlagene Dianne zu einem wichtigen Geschäftsessen mitnimmt, gehen die amourösen Verwicklungen erst richtig los: Völlig überraschend tauchen auch Heiko und seine "Frau" bei dem Treffen auf...

Die Anfangskonstellation von Helmut Metzgers ("Judith Kemp") Komödie ist nicht die schlechteste, doch seine Regiearbeit nach dem Buch von Thomas Oliver Walendy ("Weihnachten im September") bleibt immer vorhersehbar. Da nützen auch die ordentlichen darstellerischen Leistungen der Hauptdarsteller nicht viel. Eine vertane Chance!