Der 60-jährige Harvey verdient seinen Lebensunterhalt als Komponist von Werbejingles. Doch der New Yorker hat momentan sowohl beruflichen als auch privaten Stress. Denn seine Tochter heiratet in London. Nachdem er sich im Flughafenrestaurant ein paar Whiskeys gegönnt hat, trifft er auf Kate, die gerade wieder Passagierumfragen macht. Der angetrunkene Harvey verwickelt Kate in ein Gespräch. Obwohl angenervt lässt sich Kate darauf ein, Harvey wieder zu treffen ...

Wären nicht die guten Darsteller, man hätte es mit einem Langeweiler erster Güte zu tun. Denn der britische Regisseur und Drehbuchautor Joel Hopkins verlässt sich bei seiner Schmonzette für rüstige Frührentner zu sehr auf sein Darsteller-Duo. Dabei blieben die witzigen wie ernsten Zwischentöne, die derlei Geschichten benötigen, leider weitestgehend auf der Strecke. Das hätte eine durchaus witzige Komödie werden können, doch leider gehen viele gute Momente in den üblichen Konventionen unter.

Foto: Concorde